Zum Hauptinhalt springen

Steigende Energiekosten, Mieten, Preise für Lebensmittel - Deckel drauf!

Die Preise für Gas und Strom steigen immer weiter, auch Lebensmittel und andere Dinge für den täglichen Bedarf werden immer teurer. Gerade in Neukölln müssen viele Menschen sowieso mit wenig Geld auskommen. Die explodierenden Preise bedeuten für sie existentielle Not. Dazu drohen Immobilienkonzerne eine Erhöhung der sowieso schon viel zu hohen Mieten an. Derweil machen Energiekonzerne fette Gewinne: Der Ölkonzern Shell hat von Mai bis Juni 2022 ganze 17,7 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht - fünfmal so viel wie im selben Zeitraum 2021. Das ist ein Skandal! DIE LINKE fordert eine Entlastung für die Mehrheit der Menschen. Finanziert werden soll die Entlastung durch eine Sondersteuer für die Krisengewinnler. Preise für lebensnotwenige Güter müssen beschränkt werden.

Am 3. September will DIE LINKE. Neukölln mit Euch darüber diskutieren: Unter dem Motto "Deckel drauf!" wollen wir gemeinsam mit Euch kochen und essen und unsere Forderungen vorstellen. Achtet auf weitere Ankündigungen.

Unsere 5 Forderungen gegen die drohende Gaskrise und drastisch steigende Preise im Überblick:


Nein zum Krieg! Nein zur Aufrüstung!

Für ein sofortiges Ende des Krieges in der Ukraine! Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist ein nicht zu rechtfertigendes Verbrechen. Die Verantwortung dafür trägt die russische Regierung. Unsere Solidarität gilt der Bevölkerung in der Ukraine, den Millionen von Menschen, deren Leben zerstört wird. Unsere Solidarität gilt den… Weiterlesen


Stoppt den Krieg! Keine Aufrüstung ins Grundgesetz

Die Bundesregierung will 100 Milliarden Euro für die Aufrüstung der Bundeswehr bereitstellen. Dieses Sondervermögen wird im Grundgesetz festgeschrieben. Es kann dann nur noch mit Zweidrittel-Mehrheit des Parlaments verändert werden – also voraussichtlich nie mehr. Mit 100 Milliarden Euro könnten: ► 10 Jahre lang 200 000 zusätzliche Erzieher*innen… Weiterlesen


„Kopf hoch, Faust höher!“

Am 2. Mai fand die erste Mitgliederversammlung von DIE LINKE. Neukölln in Präsenz in diesem Jahr statt. Auf dem Programm standen Wahlen für zentrale Ämter und Mandate sowie Beschlüsse im Hinblick auf unsere Antikriegsposition und die Zukunft der Partei DIE LINKE Weiterlesen


Nein zum Krieg!

Putins Truppen greifen die Ukraine an. DIE LINKE stellt sich gegen diesen Angriff. Wir lehnen Krieg als Mittel der Politik ab. Unsere Solidarität gilt den Menschen vor Ort, die schon lange unter dem Kampf um Einflusssphären leiden – und nun brutal von den Kampfhandlungen betroffen sind. In den letzten Jahren hat die NATO mit ihrer Aufrüstung und… Weiterlesen


DIE LINKE. Neukölln zu Beginn des Jahres 2022: Ein Aufbruch mit klaren Positionen

Auf der ersten Vollversammlung im neuen Jahr sprachen sich die Mitglieder mit großer Mehrheit für eine solidarische Pandemiebekämpfung ohne Impfzwang und gegen ein diskriminierendes Schulprojekt des Bezirksbürgermeisters aus. Sie verabredeten, sich am Globalen Klimastreik am 25. März 2022 zu beteiligen und diskutierten weitere Aufgaben in nächster… Weiterlesen


Beteiligungsverfahren zum Hermannplatz ist weder voraussetzungslos noch ergebnisoffen

Stellungnahme DIE LINKE. Neukölln vom 6. Januar 2022: Im Rahmen der geplanten Umgestaltung des Hermannplatzes organisiert die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ein Beteiligungsverfahren unter dem Titel „Partizipative Grundlagenermittlung für das Masterplanverfahren Hermannplatz". Dieses begann am 5. November 2021 mit einer… Weiterlesen


Nein zum Koalitionsvertrag von SPD, Grüne und DIE LINKE in Berlin. Für eine kämpferische linke Opposition!

Beschluss der Mitgliederversammlung DIE LINKE. Neukölln am 2. Dezember Den von der Mitgliederversammlung von DIE LINKE. Neukölln am 25. Oktober 2021 beschlossenen  “Erwartungen an Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und DIE LINKE in Berlin” wird der nun vorgelegte Koalitionsvertrag nicht gerecht; verschiedentlich steht der Vertrag sogar im… Weiterlesen


Sarah Nagel: Faire Gewerbekontrollen statt unverhältnismäßiger Razzien

Am Montagabend, den 25. Oktober wurde Sarah Nagel auf der Mitgliedervollversammlung des Bezirksverbands DIE LINKE. Neukölln als Vorschlag für das Amt der Stadträtin gewählt. Erstmals wird DIE LINKE in Neukölln im Bezirksamt vertreten sein. Die Zählgemeinschaft aus SPD und Grünen sieht für DIE LINKE das Ordnungsamt vor. Der Bezirksverband fordert… Weiterlesen

Unsere Zeitung: Die neue neuköllnisch ist da!