Queer im Kapitalismus: Regenbogenkapitalismus

Die AG Queerfem in der LINKEN. Neukölln lädt alle Interessierten herzlich ein zur Themenreihe "Queer im Kapitalismus"! Diskussionsthema am 14. Dezember: Regenbogenkapitalismus: Wie ist das verhältnis zwischen dem kapitalistischen Staat, geopolitischen Interessen und queeren Identitäten?

Um 19 Uhr im Abgeordnetenbüro linx*44, Schierker Str. 26 (nahe S/U Hermannstraße). Begrüßung: Ferat Kocak (MdA).

Die QueerFem AG lädt ein zur Themenreihe Queer im Kapitalismus

Was bedeutet es, queer im Kapitalismus zu sein? Gemeinsam wollen wir uns die theoretisch-politischen Grundlagen rund um das Thema erarbeiten. Unsere Leitfragen sind:

▪️ Was sind die Bedingungen für queere Emanzipation im Kapitalismus?

▪️ Wie formt der Kapitalismus unsere Subjektivität und unser Begehren?

▪️ Wie gehen Freiheitsgewinne einerseits, Kommerzialisierung und Prekarisierung andererseits zusammen?

Anhand dieser und weiterer Fragen wollen wir unser Verständnis der gegenwärtigen Macht- und Herrschaftsverhältnisse bekommen, um daraus aus queerer Perspektive ein politisches Vokabular für ihre Kritik zu entwickeln.

Veranstaltungsort: linx*44 (Neukölln)

Schierker Straße 26
12051 Berlin


S + U8 + Bus M44, 246, 277, 370, 377 (Hermannstraße)