Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Neukölln
16:55 Uhr

Aktionstag und Demo für sexuelle Selbstbestimmung

Leben und Lieben ohne Bevormundung! Wir gehen auf die Straße für sexuelle Selbstbestimmung

Samstag, den 21. September, 12 Uhr

Treffpunkt Berlin-Mitte

DIE LINKE. Neukölln unterstützt den Aufruf des Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung:

Am 21.September 2019 findet in Berlin-Mitte erneut ein so genannter „Marsch für das Leben“ statt. Christlich-fundamentalistische, konservative sowie rechtsnationale Gegner*innen des Rechts auf sexuelle Selbstbestimmung fordern dort das totale Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen. In den Parlamenten sind sie vertreten durch die rechtspopulistische AfD und die christlich-konservative CDU/CSU. Die Anti-Choice Bewegung ist gut vernetzt und agiert in Deutschland, Europa und gegenwärtig besonders aktiv in den USA. Neben einem totalen Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen hetzen sie gegen nicht heterosexuelle Paare oder Familien und die Vielfalt geschlechtlicher Identitäten.

Diese Menschen wollen uns allen das Recht auf Selbstbestimmung über unseren Körper und unser Leben absprechen. Das nehmen wir nicht hin! Wir dürfen ihnen nicht die Straßen Berlins überlassen!

Unter dem Motto „Leben und lieben ohne Bevormundung“ veranstalten wir einen Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung. Der Aktionstag wird der Auftakt für eine bundesweite Aktionswoche für sexuelle Selbstbestimmung sein, die am 28. September zum Internationalen Tag für die Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen bundesweit endet.

Demo: Samstag 21. September 2019

Treffpunkt: 12:00 Uhr, Berlin-Mitte

#wegmit219a #wegmit218 #B2109 #berlin4choice

In meinen Kalender eintragen
zurück zur Terminliste