Auf in den Europa-Wahlkampf

Die nächsten Termine der Linken Neukölln

Dienstag, 28. Mai

19.30 Uhr
Böhmischer Platz
Europa für alle mit allen?!
Kundgebung und Diskussion mit Lea Reisner (Neuköllner Kandidatin für das EU-Parlament), Ferat Kocak (Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses), Women in Exile & Friends

Mittwoch, 29. Mai
ab 19 Uhr
Wahlkampf-Tischtennis am Wildenbruchplatz,
anschließen Biergartenabend im Traumeck, Hertzbergplatz

Samstag, 1. Juni
jeweils Treffpunkt Geschäftsstelle Die Linke Neukölln, Wipperstr. 6
11 Uhr
Wahlkampf-Aktionen: Infostände, Flyer verteilen u.v.m.

13 Uhr
Gemeinsam zur Mietendemo

Sonntag, 2. Juni
Treffpunkt und Einführung: Geschäftsstelle Die Linke Neukölln, Wipperstr. 6
Haustürkampagne 4 Tage, 4 Siedlungen: Gropiusstadt

Montag, 3. Juni
Verein Iranischer Flüchtlinge, Reuterstr. 52
Festung Europa: Auswirkungen der rassistischen Migrationspolitik der Ampel und der EU auf Berlin
Podiumsdiskussion mit der EU-Wahl-Kandidatin Lea Reisner und Ferat Kocak (MdA)

Mitgliederversammlung DIE LINKE.Neukölln: Einstimmung auf Wahlkampf // Sprecher:innen Maya Eckes und Ruben Lehnert mit 92 Prozent wiedergewählt

Die Einstimmung auf mögliche Wiederholungswahlen für das Berliner Abgeordnetenhaus und die Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung im nächsten Jahr, die Vorbereitung auf Proteste gegen die unsoziale Energiepolitik der Bundesregierung und die Wahl eines neuen Bezirksvorstands standen im Mittelpunkt der Debatten auf der Mitgliederversammlung des Bezirksverbands DIE LINKE.Neukölln am 15.10. in der Aula der Fritz-Karsen-Schule in Britz.

Zudem wurde die Kampagne „Vergesellschaftung macht’s möglich“ vorgestellt, die darauf abzielt, den erfolgreichen Volksentscheid „Deutsche Wohnen & Co. enteignen!“ umzusetzen und den Wohnungsbestand großer Immobilienkonzerne zu vergesellschaften.

Bei der Wahl des neuen Bezirksvorstands bestätigten die Mitglieder Maya Eckes und Ruben Lehnert mit jeweils 92 Prozent der Stimmen erneut als Sprecherin und Sprecher.
„Zusammen mit Neuköllnerinnen und Neuköllnern werden wir uns einsetzen für bezahlbaren Wohnraum und einen lebenswerten Bezirk für alle“, sagte Maya Eckes nach ihrer Wahl. Als weitere Schwerpunkte nannte die 26-Jährige unter anderem den Kampf „für gute Löhne, faire Arbeitsbedingungen und gegen Armut durch Hartz IV“.

„Es ist unser Ziel, bei möglichen Wahlen im nächsten Jahr unsere Stärke festigen und ausbauen“, sagte Ruben Lehnert, „Neukölln ist und bleibt für DIE LINKE eine Hochburg.“

Den Antrag des Bezirksvorstands "DIE LINKE in Neukölln stärken" beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig.

Zum Hintergrund die Wahlergebnisse für DIE LINKE im Jahr 2021 in Neukölln:
Wahl zur Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung: 14,9 % (+ 2,7)
Erststimmen bei der Abgeordnetenhauswahl: 15,3 % (+2,7)
Zweitstimmen bei der Abgeordnetenhauswahl: 14,3 % (+0,8)