Zum Hauptinhalt springen
Neukölln
13:00 Uhr
Heinrich-von-Gagern-Straße (S/U Bundestag)

Stoppt die Afd!

Solidarität statt Rassismus und rechte Hetze - Kein Platz für Nazis!

Anlässlich stark steigender Preise versucht die AfD, die zu erwartende soziale Krise zu nutzen. Sie mobilisiert für Samstag, den 8. Oktober unter einem rassistischnationalistischen
Motto bundesweit gemeinsam mit Neonazis zu einem Aufmarsch nach Berlin. Deshalb rufen wir dazu auf, am 8. Oktober dem Aufmarsch von AfD & Co. entgegenzutreten! Wer mit Nazis zusammen protestiert, macht sich mit ihnen gemein und hat mit unserem Widerstand zu rechnen!

UNSERE ALTERNATIVE IST SOLIDARITÄT!
Unser Protest leugnet weder die Klimakrise noch Corona, verharmlost nicht Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine und hat keine Verschwörungsmythen über die Mächtigen im Gepäck. Wir stehen zusammen für eine solidarische Gesellschaft unabhängig von unserer Herkunft, unserer sexuellen Orientierung, geschlechtlichen Identität, Religion oder Behinderung. Wir sind überzeugt: Eine soziale Welt, in der niemand im Winter frieren muss, ist möglich – aber nur ohne, nur gegen die AfD!

GEMEINSAM FORDERN WIR:

► Kein Platz für Nazis – Stoppt die AfD!
► Solidarität statt Rassismus und rechter Hetze!
► Wohnen, Heizen, Lebensmittel und Strom müssen bezahlbar sein!
► Echte Umverteilung statt Gießkannenprinzip – Wir frieren nicht für Profite!
► Eine ökologisch-soziale Verkehrswende – Fortführung des 9-Euro-Tickets!
► Eine ökologisch-soziale Energiewende – Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels!

Erstunterzeichnende: Antiverschwurbelte Aktion, Anwohner*innen-Initiative für Zivilcourage gegen Rechts, Anwohner*innen-Initiative Hufeisern gegen Rechts, Attac Berlin, Attac AG gegen Rechts, Aufstehen gegen Rassismus (AgR) Berlin, BASTA – wir haben genug – Britzer Bürger*innen fordern Aufklärung rechter Straftaten, Bergpartei, Berliner Bündnis gegen Rechts (BBgR), Berliner Mieterverein e.V.: “Berliner Mieter:innen vereint gegen rechts”, Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und
Antifaschisten e.V. (Berliner VVN-BdA e.V.), Bizim Kiez – Für lebendige Nachbarschaften und eine solidarische Stadt, Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung, Bündnis gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn, Bündnis Neukölln: Miteinander für Demokratie, Respekt und Vielfalt, Bündnis “Umverteilen!”, Bündnis 90/Die Grünen
Berlin, Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg, DIE LINKE. Berlin, DIE LINKE. Neukölln, DIE LINKE. Treptow Nord, Die Linke.SDS Berlin, Fabrik Osloer Straße e.V., FLINTA*STADT der Mieter*innengewerkschaft, Geradedenken e.V., Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V., GEW Berlin, Grüne Jugend Berlin, Hände weg vom Wedding!, Interventionistische Linke Berlin, Jusos Berlin, Linksjugend solid Berlin, Links*Kanax, Mieterpartei, NaturFreunde Berlin, OMAS GEGEN RECHTS Berlin/ Deutschland-Bündnis, OMAS
GEGEN RECHTS.Berlin, OMAS-GEGEN-RECHTS-BERLIN 3.0, Rattenbar – LesBiSchwulTransQueeres Kulturkollektiv, Register Friedrichshain-Kreuzberg, Seebrücke, Spandauer Bündnis gegen Rechts, SPD Berlin, Staub zu Glitzer, Studio Ansage e.V., Tierschutzpartei (Partei Mensch Umwelt Tierschutz) Berlin, Türkischer Bund in Berlin- Brandenburg e.V. (TBB), UBI KLiZ e.V., ver.di Jugend Berlin, VVN/VdA – Regionalgruppe Spandau

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Heinrich-von-Gagern-Straße (S/U Bundestag)

zurück zur Terminliste
Neukölln
13:00 Uhr
Heinrich-von-Gagern-Straße (S/U Bundestag)

Stoppt die Afd!

Solidarität statt Rassismus und rechte Hetze - Kein Platz für Nazis!

Anlässlich stark steigender Preise versucht die AfD, die zu erwartende soziale Krise zu nutzen. Sie mobilisiert für Samstag, den 8. Oktober unter einem rassistischnationalistischen
Motto bundesweit gemeinsam mit Neonazis zu einem Aufmarsch nach Berlin. Deshalb rufen wir dazu auf, am 8. Oktober dem Aufmarsch von AfD & Co. entgegenzutreten! Wer mit Nazis zusammen protestiert, macht sich mit ihnen gemein und hat mit unserem Widerstand zu rechnen!

UNSERE ALTERNATIVE IST SOLIDARITÄT!
Unser Protest leugnet weder die Klimakrise noch Corona, verharmlost nicht Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine und hat keine Verschwörungsmythen über die Mächtigen im Gepäck. Wir stehen zusammen für eine solidarische Gesellschaft unabhängig von unserer Herkunft, unserer sexuellen Orientierung, geschlechtlichen Identität, Religion oder Behinderung. Wir sind überzeugt: Eine soziale Welt, in der niemand im Winter frieren muss, ist möglich – aber nur ohne, nur gegen die AfD!

GEMEINSAM FORDERN WIR:

► Kein Platz für Nazis – Stoppt die AfD!
► Solidarität statt Rassismus und rechter Hetze!
► Wohnen, Heizen, Lebensmittel und Strom müssen bezahlbar sein!
► Echte Umverteilung statt Gießkannenprinzip – Wir frieren nicht für Profite!
► Eine ökologisch-soziale Verkehrswende – Fortführung des 9-Euro-Tickets!
► Eine ökologisch-soziale Energiewende – Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels!

Erstunterzeichnende: Antiverschwurbelte Aktion, Anwohner*innen-Initiative für Zivilcourage gegen Rechts, Anwohner*innen-Initiative Hufeisern gegen Rechts, Attac Berlin, Attac AG gegen Rechts, Aufstehen gegen Rassismus (AgR) Berlin, BASTA – wir haben genug – Britzer Bürger*innen fordern Aufklärung rechter Straftaten, Bergpartei, Berliner Bündnis gegen Rechts (BBgR), Berliner Mieterverein e.V.: “Berliner Mieter:innen vereint gegen rechts”, Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und
Antifaschisten e.V. (Berliner VVN-BdA e.V.), Bizim Kiez – Für lebendige Nachbarschaften und eine solidarische Stadt, Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung, Bündnis gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn, Bündnis Neukölln: Miteinander für Demokratie, Respekt und Vielfalt, Bündnis “Umverteilen!”, Bündnis 90/Die Grünen
Berlin, Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg, DIE LINKE. Berlin, DIE LINKE. Neukölln, DIE LINKE. Treptow Nord, Die Linke.SDS Berlin, Fabrik Osloer Straße e.V., FLINTA*STADT der Mieter*innengewerkschaft, Geradedenken e.V., Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V., GEW Berlin, Grüne Jugend Berlin, Hände weg vom Wedding!, Interventionistische Linke Berlin, Jusos Berlin, Linksjugend solid Berlin, Links*Kanax, Mieterpartei, NaturFreunde Berlin, OMAS GEGEN RECHTS Berlin/ Deutschland-Bündnis, OMAS
GEGEN RECHTS.Berlin, OMAS-GEGEN-RECHTS-BERLIN 3.0, Rattenbar – LesBiSchwulTransQueeres Kulturkollektiv, Register Friedrichshain-Kreuzberg, Seebrücke, Spandauer Bündnis gegen Rechts, SPD Berlin, Staub zu Glitzer, Studio Ansage e.V., Tierschutzpartei (Partei Mensch Umwelt Tierschutz) Berlin, Türkischer Bund in Berlin- Brandenburg e.V. (TBB), UBI KLiZ e.V., ver.di Jugend Berlin, VVN/VdA – Regionalgruppe Spandau

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Heinrich-von-Gagern-Straße (S/U Bundestag)