Zum Hauptinhalt springen
Gruppenbild vor der Geschäftsstelle

Nur noch 6 Tage! Letzte Gelegenheit, im Wahlkampf mitzumachen! Lass es Dir nicht entgehen

Die nächsten Termine:

Dienstag, 7. Februar, 9 Uhr, Treffpunkt Bat-Yam Platz: Wahlaufrufe stecken
Dienstag, 7. Februar, 10 Uhr, Streik-Kundgebung der GEW, Dorothea-Schlegel-Platz
Dienstag, 7. Februar, 13 Uhr, Treffpunkt Bat-Yam Platz: Wahlaufrufe stecken
Dienstag, 7. Februar, 17 Uhr, Treffpunkt Geschäftsstelle Neukölln, Wipperstr. 6: Lautsprecherfahrt
Dienstag, 7. Februar, 17.30 Uhr, S/U Neukölln: Infostand mit der BO Rixdorf
Dienstag, 7. Februar, 18 Uhr, Treffpunkt Geschäftsstelle: Haustürgespräche

Mittwoch, 8. Februar, 8 Uhr, S/U Neukölln: Flyer verteilen
Mittwoch, 8. Februar, 9.30 Uhr: Besuch beim Streik-Café der GEW im Café Rix
Mittwoch, 8. Februar, 10 Uhr, Treffpunkt Geschäftsstelle: Wahlaufrufe kleben
Mittwoch, 8. Februar, 13 Uhr, Treffpunkt S Köllnische Heide: Wahlaufrufe kleben
Mittwoch, 8. Februar, 14 Uhr, Infostand mit Katja Kipping vor dem Jobcenter, Hermannstraße am Eingang Kindl-Boulevard
Mittwoch, 8. Februar, 17 Uhr, Treffpunkt Körnerpark: Wahlaufrufe kleben
Mittwoch, 8. Februar, 19 Uhr, Veranstaltung "Voting Rights and Political Participation", linx*44, Schierker Str. 26

Mach mit!

LINKE Forderungen für Neukölln

Für ein solidarisches Neukölln - Menschen vor Profite!

Am 12. Februar wird gewählt: 3 Stimmen für DIE LINKE! In dem Video stellen unsere Kandidat:innen für die BVV Neukölln unsere wichtigsten Forderungen im Bezirk vor. Wähl DIE LINKE, mach mit bei der LINKEN!

Sharepic: Keine Waffen in Kriegsgebiete! Mit dem Wahlplakat der Grünen von 2021, auf dem sie versprechen, keine Waffenlieferungen zu erlauben. Einzweites Bildchen zeigt den Entschluss der Ampel-regierung, Waffen nach Saudi-Arabien zu liefern

Schluss mit der Aufrüstung! Keine Waffen in Kriegsgebiete!

Ist das die "feministische Außenpolitik" die uns Annalena Baerbock versprochen hat?

Fakt ist: Die Ampel hat sich ihre Energielieferungen mit einem schmutzigen Deal erkauft. In der vergangenen Woche war Kanzler Scholz nach Saudi Arabien gereist, um über eine engere "Energiepartnerschaft" zu sprechen.

Um den Deal einzutüten, will die Bundesregierung die Saudis nun mit Waffen beliefern - ein autokratisches Regime, das Menschenrechte mit Füßen tritt, Frauen in besonderer Weise diskriminiert und einen blutigen, völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Jemen führt!

Wir fordern einen sofortigen Waffenexportstopp für alle am Jemen-Krieg beteiligten Länder! Wir bleiben dabei: Keine Waffen in Kriegs- und Krisengebiete!

#Frieden #Rüstungsexporte #Jemen #SaudiArabien #Baerbock #Scholz

Die Wahlausgabe unserer Zeitung