Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Basisorganisation Reuterkiez

Liebe Neuköllnerin, lieber Neuköllner,

wir begrüßen Dich ganz herzlich auf der Seite der Basisorganisation Reuterkiez.

Wir engagieren uns gegen wachsende Armut im Kiez und für Kampagnen wie nach einen gesetzlichen Mindestlohn von 12 Euro für alle ohne Ausnahmen, eine sanktionsfreie, individuelle Mindestsicherung von gegenwärtig 1050 Euro statt Hartz IV  und bessere Ausbildungschancen für Jugendliche.

 Um für soziale und friedenspolitische Themen mehr Akzeptanz und Unterstützung im Bezirk zu gewinnen, organisieren wir regelmäßig Info-Stände, an denen wir die Bezirkszeitung "Neu-Köllnisch" verteilen und mit den Menschen ins Gespräch kommen. Je nach Anlass sammeln wir Unterschriften, rufen zur Demo auf und weisen auf kulturelle Veranstaltungen hin.

Komm doch einfach mal vorbei. Zu all unseren Aktivitäten bist Du herzlich eingeladen.

 

Wir treffen uns

jeden zweiten Montag

von 18 bis 20 Uhr

im Verein iranischer Flüchtlinge

Reuterstr. 52, 12047 Berlin (unweit U-Bhf Hermannplatz)

Die aktuellen Termine gibt es hier.

Kontakt: linke.reuterkiez@googlemail.com

Nachrichten


Resolution der Basisorganisation Reuterkiez : Solidarität mit den Protesten in Chile

Wir bekunden unsere volle Unterstützung für die Arbeiter*innen, Studierenden und Armen Chiles, die sich in Millionen gegen die Regierung Piñeras erhoben haben, und verurteilen die brutale Repression, die an die ehemalige Militärdiktatur erinnert. Die Streiks und Massendemonstrationen haben alle Bereiche der chilenischen Gesellschaft erreicht und sogar Mitglieder der Streitkräfte erfasst, die den Kampf für eine echte Demokratie und ein menschenwürdiges Leben für alle unterstützen.

Wir unterstützen das Komitee gegen Repression in Chile und die einstimmige Forderung der Bewegung nach dem Rücktritt von Sebastián Pinera und seiner Regierung! Wir verstehen, dass die Rücknahme der Fahrpreiserhöhungen, die den Aufstand ausgelöst haben, nicht ausreicht. Die Sparmaßnahmen für die Masse der Bevölkerung und die enormen Privilegien der Wenigen müssen nun ein Ende finden. Wir unterstützen die Forderungen nach freier Bildung, nach menschenwürdigen Arbeitsplätzen mit angemessenen Löhnen und eine Mindestsicherung für alle.

Die gegenwärtige Bewegung fordert die Abschaffung der ursprünglich vom Pinochet-Regime geschriebenen Verfassung und die Bildung einer verfassungsgebenden Versammlung, um über die Zukunft des Landes zu entscheiden. Wir lehnen den Versuch der Regierung Piñeras und der meisten traditionellen Parteien ab, eine verfassungsgebende Versammlung zu kontrollieren. Wir unterstützen den Gedanken, dass in allen Betrieben, Stadtteilen und Bildungseinrichtungen Vertreter*innen gewählt werden, die sich auf regionaler und nationaler Ebene vernetzen. 

Nieder mit den Methoden und der Verfassung der Vergangenheit! Nieder mit den reichen Ausbeutern der Arbeiter*innen in Stadt und Land! Weg mit Piñera und seinen Freunden! Für eine verfassungsgebende Versammlung der Revolution in Chile und die Verbreitung einer sozialistischen Alternative in Lateinamerika und darüber hinaus!

Berlin, 25. November 2019

Hier gibt es die Resolution als pdf-Datei

Nachrichten


Resolution der Basisorganisation Reuterkiez : Solidarität mit den Protesten in Chile

Wir bekunden unsere volle Unterstützung für die Arbeiter*innen, Studierenden und Armen Chiles, die sich in Millionen gegen die Regierung Piñeras erhoben haben, und verurteilen die brutale Repression, die an die ehemalige Militärdiktatur erinnert. Die Streiks und Massendemonstrationen haben alle Bereiche der chilenischen Gesellschaft erreicht und... Weiterlesen


Resolution der Basisorganisation Reuterkiez: Für ein sozialistisches Regierungsprogramm der LINKEN in Thüringen!

Angesichts des Wahlergebnisses in Thüringen, aus dem die LINKE als stärkste Partei hervorgeht, fordern wir Bodo Ramelow und die LINKE-Fraktion in Thüringen auf, keine Kooperation oder Koalition mit der CDU einzugehen. Stattdessen sollte die LINKE jetzt das Wahlergebnis zum Anlass nehmen, ein sozialistisches Regierungsprogramm zu verabschieden – ein... Weiterlesen


Offener Brief der BO Reuterkiez an Katrin Lompscher und die Antwort

Die Basisorganisation Reuterkiez der Neuköllner LINKEN hat einen Offenen Brief an die Senatorin Katrin Lompscher zur Mietenentwicklung in Nord-Neukölln und dem Kampf um bezahlbaren Wohnraum geschrieben. Den Brief und die Antwort aus der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen könnt ihr hier lesen. Weiterlesen


Unser Wahlkampfflyer der Basisorganisation Reuterkiez

Mit einem Klick kannst Du unseren Flyer öffnen und lesen. Gedruckt werden wir ihn in den nächsten Wochen im Neuköllner Wahlkreis 1, das ist vor allem der Reuterkiez, verteilen. Mach mit! Weiterlesen