Zurück zur Startseite

Kontakt

Ruben Lehnert

DIE LINKE. Neukölln

Wipperstraße 6 
in 12055 Berlin

☎ 6 13 59 19

ruben.lehnert@die-linke-berlin.de

Die Linke im Wahlkampf

Hier finden Sie berlinweit unsere

Veranstaltungen

und berlinweit alle Termine unserer

Kandidat_innen

 

Löhne rauf, Mieten runter.
Menschen vor Profite!

Ruben Lehnert

Direkt in Neukölln

Wahlkreis 08 03

 

Liebe Wählerinnen und Wähler,

die Menschen in Berlin verdienen eine andere Politik – eine Politik, die den Bedürfnissen der Bevölkerung dient, nicht den Profiten der Unternehmen.

Berlin braucht ein Aufbauprogramm: Dringend müssen neue Mietwohnungen für Menschen mit geringem Einkommen gebaut und zusätzliche Arbeitsplätze in Kitas, Schulen und Krankenhäusern geschaffen werden.

Es ist an der Zeit für einen Aufbruch für soziale Gerechtigkeit für alle Berlinerinnen und Berliner, ob alteingesessen oder jüngst hergezogen, ob Atheist, Christ oder Moslem. Daran will ich nach Kräften mitwirken. Gemeinsam sind wir stark!

Zu meiner Person

Mein Name ist Ruben Lehnert, ich bin 37 Jahre alt und arbeite als Redakteur. Mit meiner Familie lebe ich seit vielen Jahren im Ortsteil Rixdorf in Neukölln.

Politisch habe ich mich jahrelang außerparlamentarisch engagiert, unter anderem in der Friedensbewegung. DIE LINKE unterstütze ich seit rund zehn Jahren, weil sie gegen Arbeitslosigkeit, Lohndumping und Altersarmut kämpft. Weil sie Superreiche, Banken und Konzerne höher besteuern will, damit auch die Mehrheit der Bevölkerung vom Reichtum in diesem Land profitiert. Und weil DIE LINKE leidenschaftlich gegen Rassismus und Islamfeindlichkeit kämpft.

Mein schönstes politisches Erlebnis: Dass die Berliner Bevölkerung den Ausverkauf des Tempelhofer Felds an Immobilienspekulanten verhindert hat. Gemeinsam haben wir über SPD und CDU, über Immobilienlobby, Sportfunktionäre und Handelskammer triumphiert!

Als Mitglied der Gewerkschaft ver.di setzte ich mich für neue Arbeitsplätze, faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen ein. Zudem gehöre ich dem SV Neukölln, der Volkssolidarität und einigen anderen gemeinnützigen Vereinen an.

Meine Freizeit verbringe ich gern mit meiner Familie. Auch Fußball und Skat zählen zu meinen Hobbys.