Zurück zur Startseite

Kontakt

Jörg Lelickens

DIE LINKE. Neukölln

Wipperstraße 6 
in 12055 Berlin

☎ 6 13 59 19

joerg.lelickens@die-linke-berlin.de

Die Linke im Wahlkampf

Hier finden Sie berlinweit unsere

Veranstaltungen

und berlinweit alle Termine unserer

Kandidat_innen

 

Arbeitnehmerrechte verteidigen.
Menschen vor Profite!

Jörg Lelickens

Direkt in Neukölln

Wahlkreis 08 04

 

Liebe Wählerinnen und Wähler,

DIE LINKE kämpft an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dafür, dass niemand mehr zu prekären Bedingungen arbeiten muss. Es gilt den Niedriglohnsektor weiter zurückzudrängen. Der Mindestlohn von 8,50 Euro ist zu gering! Erst ab einer Höhe von mindestens 10 Euro kann gesichert werden, dass ein Alleinstehender nicht mehr von staatlichen Leistungen abhängig ist und im Alter in die Grundsicherung fällt.

DIE LINKE kämpft für mehr Stellen im öffentlichen Dienst und gegen die katastrophalen Zustände auf den Bürgerämtern. Deshalb: Wählen Sie am 18 September mit allen drei Stimmen DIE LINKE!

Zu meiner Person

Ich bin 49 Jahre alt , ledig und im nordrheinwestfälischen Stolberg geboren. Seit über 15 Jahren lebe ich nun schon im Neuköllner Stadtteil Britz. Von Beruf bin ich Maler und Lackierer und übe diesen Beruf, den ich vor knapp 30 Jahren erlernt habe, immer noch aus. Ich bin gewerkschaftlich organisiert in der IG BAU und arbeite dort im Vorstand des Ortsverbandes Neukölln mit.

Ich bin durch die Agenda-2010-Gesetze in die Leiharbeit gedrängt worden und habe viele Jahre als Maler und Lackierer für Leihfirmen gearbeitet. Um mich gegen die rot-grüne Hartzgesetzgebung zur wehren und für einen gesetzlichen Mindestlohn einzutreten, bin ich 2009 in DIE LINKE eingetreten.

Es liegt mir besonders am Herzen das Freihandelsabkommen TTIP zu verhindern, welches unter anderem einen schweren Schlag gegen die Arbeitnehmerrechte bedeuten würde, den gesetzlichen Mindestlohn von 10 Euro pro Stunde (oder höher) endlich zu verwirklichen und die Leiharbeit stärker zu beschränken oder gar abzuschaffen.

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport und fahre Rad. Kochen und Fotografieren zählen ebenfalls zu meinen Hobbys. Außerdem beschäftige ich mich mit politischen Dokumentationen.