Zurück zur Startseite
Unsere Zeitung

Neu-Köllnisch - "Linkes Informations - und Diskussionsblatt"

Hier lesen Sie eine Inhaltsübersicht der jeweilig aktuellen Ausgabe und können auch die gesamte Zeitung als .pdf Dokument  herunterladen. Klicken Sie dazu einfach auf das Bild.

Blättern Sie auch einmal im Archiv. Fast alle Ausgaben der letzten 16 Jahre sind online verfügbar.

September/Oktober 2017

In dieser Ausgabe lesen Sie:

 

  • Menschen vor Profite! Dafür steht die Neuköllner Bundestagskandidatin der LINKEN Judith Benda.
  • Neukölln sagt Nein zu Privatisierungen! Neues aus der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung.
  • Pflegenotstand beenden. Die verheerenden Folgen neoliberaler Politik prägen den Berliner Krankenhaus-Alltag.
  • Moderne Sklaverei. Leiharbeit boomt.
  • „Arm trotz Arbeit? Damit muss Schluss sein!“ Interview mit Sahra Wagenknecht.
  • AfD: Wild ist weg. Anti-Rassismus wirkt.
  • Wahlrecht für alle, die hier leben!
  • Kopftuchverbot aufheben. Die Neuköllner BVV-Fraktion DIE LINKE fordert vom Senat, das sogenannte Neutralitätsgesetz aufzuheben.
  • Nein zum Krieg, zu Waffenexporten und Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Die Positionen der LINKEN sind eindeutig und verlässlich.
  • Friedlich gegen G20. Neuköllner LINKE waren im Hamburg dabei.
Ausgabe 4/2017

Juli/August 2017

In dieser Ausgabe lesen Sie:

  • Aus dem Neuköllner Rathaus. Bewährte Jugendeinrichtungen bedroht
  • Neuköllnisch spricht mit Kiezinitiativen. „Nord-Neukölln wird zum rechtsfreien Raum“
  • Nachrichten aus Nordneukölln: Der Reuterkiez mutiert
  • Mietspiegel und Mietpreisbremse. Besser als nichts, aber völlig unzureichend
  • Armut in Neukölln. Nur wenige profitieren vom Aufschwung
  • Rechtsradikalismus. Neonazis in den Reihen des TSV-Rudow 1888
  • Antisemitismus. Viele verheimlichen ihr Jüdisch-Sein
  • Engagement gegen Rechts. Immer mehr Neuköllner*innen engagieren sich gegen neonazistische und rechte Aktivitäten im Bezirk.
  • Internationale Solidarität statt G20!
Ausgabe 3/2017

Mai/Juni 2017

In dieser Ausgabe lesen Sie:

 

  • „Neukölln bleibt bunt“. Die junge Neuköllnerin Judith Benda kämpft für Frieden, soziale Gerechtigkeit und gegen Rassismus. Jetzt kandidiert sie für den Bundestag.
  • Müllproblem im Neuköllner Rathaus? Aus der Bezirksverordnetenversammlung.
  • Neukölln braucht einen Drogenkonsumraum.
  • Container auf dem Feld: Teure Erschließung für unwürdiges Wohnen.
  • Krugpfuhlsiedlung in Britz: Keine Raussanierung durch die degewo!
  • Schwarzbuch Bundeswehr: Lesenswertes Handbuch gegen Aufrüstung und Krieg.
  • Elterngeld: Ein unsittlicher Antrag.
  • Neuköllns Radfahrende brauchen mehr Sicherheit.