Zurück zur Startseite
28. März 2019 Neukölln

Wem gehört die Stadt?

„Deutsche Wohnen enteignen!“ Populäre Forderung bereits auf der großen Mieter*innen-Demo im April 2018.

Wie wir uns gegen überhöhte Mieten wehren und bezahlbaren Wohnraum erkämpfen. 

 

 

Einladung zum Gespräch
mit Michael Prütz, Bündnis „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“
und Marlis Fuhrmann, Fraktion DIE LINKE in der BVV Neukölln

 

 

 

am Donnerstag, 28. März 2019,
ab 18.30 Uhr
im Laika,
Emser Straße 131,
12051 Berlin.
(Nähe S- und U-Bahnhof Neukölln)

In Neukölln ist die Mietensituation dramatisch. Schluss damit! Über 50 Prozent der Berliner*innen sind der Meinung, große Immobilienkonzerne sollten enteignet werden. Wir möchten mit Euch über das Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ ins Gespräch kommen.

Zum Gespräch lädt die Basisorganisation Kranoldkiez der Neuköllner LINKEN ein.