Zurück zur Startseite
29. September 2018 Neukölln

Mietenwahnsinn stoppen – Für ein gutes Leben in Gropiusstadt

Die Mieterinitiative Löwensteinring 23/25 ruft zu einer Kundgebung auf

 

 

 

 

 

 

am Sonnabend, 29. September 2018,
von 14 bis 16 Uhr
auf dem Lipschitzplatz,
12353 Berlin.

Im Aufruf der Initiative heißt es:

Wie lange können wir uns das Leben in der Gropiusstadt noch leisten? Schon heute ist jeder dritte von uns von staatlichen Hilfen abhängig, jedes zweite unserer Kinder lebt in Armut und die älteren unter uns müssen ihre Rente aufstocken. Doch bisher waren wenigstens die Mieten niedrig.
Das ändert sich jetzt rasant. Die Mieten steigen von ehemals knapp über 4 € pro Quadratmeter auf 7 €, in einigen Fällen sogar auf bis zu 12 €. Wo bleibt dann das Geld für den Restaurantbesuch, fürs Kino oder für ein Geschenk für das Enkelkind? Der langersehnte Urlaub mit den Kindern steht auf der Kippe und von Erholung im Alter kann auch nicht mehr die Rede sein.

Wir wollen in der Gropiusstadt auch weiter gut leben! Dafür brauchen wir politischen und medialem Druck. Lasst uns auf den Straßen und Plätzen sichtbar werden, erheben wir unsere Stimme: kommt zur Kundgebung!