Zurück zur Startseite
21. Juni 2018 Neukölln

Jürgen Henschel – Der Mann auf der Leiter. Bilder aus Neukölln vor und nach 1968.

Foto: Warnstreiks der Beschäftigten der Kaufhäuser Quelle und Hertie in der Karl-Marx-Straße am 14. Juli 1978. Henschel-Fotobestand, Signatur: B01_0155_10-15 [FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum]

Vernissage zur Fotoausstellung „Jürgen Henschel – Der Mann auf der Leiter. Bilder aus Neukölln vor und nach 1968“

 

 

 

 

 

 

 

 

mit Klaus-Dieter Heiser
am Donnerstag, 21. Juni 2018,
um 19.30 Uhr
in der Galerie Olga Benario,
Richardstraße 104,
12043 Berlin
(Nähe U-Bahnhof Karl-Marx-Straße).

Weltweit bekannt wurde Jürgen Henschel durch seine Aufnahme vom toten Studenten Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967. Dieses Foto ging um die Welt.

Jürgen Henschel begleitete Demonstrationen, Straßenfeste, Ausstellungseröffnungen, Kämpfe der Gewerkschaften und Diskussionsveranstaltungen. Er war einer der wichtigsten Chronisten dieser Zeit.

Jürgen Henschel war „der Mann mit der Leiter“, neben seiner Kameraausrüstung hatte er zusätzlich immer eine leichte Aluminiumleiter dabei, um über die Köpfe der Menschen hinweg eindrucksvolle Fotos zu machen.

Die Galerie Olga Benario zeigt eine Auswahl seiner Neuköllner Fotos. Die Themen Internationale Solidarität, Krieg und Frieden, soziale Gerechtigkeit sind heute noch so aktuell wie damals.

Die Ausstellung wird von Margit Henschel und dem fhxb Museum Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt.

Zum Kunst und Kulturfestival „48 Stunden Neukölln“ ist die Ausstellung geöffnet: Freitag, den 22. Juni von 19 bis 22 Uhr; Sonnabend, den 23. Juni von 15 bis 22 Uhr; Sonntag, den 24. Juni von 15 bis 19 Uhr.

Weitere Veranstaltungen im Rahmenprogramm der Ausstellung:

  • Sonnabend, 22. Juni 2018, 16 Uhr: Olga Benario im “roten Neukölln“ der 1920er Jahre. Eine Führung mit Claudia v. Gélieu / Frauentouren
  • Donnerstag, 28. Juni 2018, 19.30 Uhr: Eine unendliche Geschichte - 1968: "Weg mit § 218!" 2018: "Weg mit § 219a" Kontinuitäten und Brüche. Mit Gisela Notz, Sozialwissenschaftlerin, Autorin, Aktivistin Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung.
  • Donnerstag, 5. Juli 2018, 19.30 Uhr: „Der Polizeistaatsbesuch – Beobachtungen unter deutschen Gastgebern.“ Dokumentarfilm von 1967 über den Staatsbesuch des Schah-Ehepaars Mohammad Reza Pahlavi und Farah Diba in der Bundesrepublik Deutschland. Regie Roman Brodmann, 44 Min.

Ein Programmzettel kann hier im pdf-Format heruntergeladen werden.