Zurück zur Startseite
8. Oktober 2018 Neukölln

Industrie 4.0: von Scheinrevolutionen und der Krise des Kapitalismus

Die Basisorganisation Reuterkiez von DIE LINKE Neukölln lädt ein

zur Diskussionsveranstaltung mit René Arnsburg, Autor des Buches „Maschinen ohne Menschen?“

 

 

 

am Montag, 8. Oktober 2018,
von 18 bis 20 Uhr
im Verein iranischer Flüchtlinge,
Reuterstraße 52
in 12047 Berlin.

Aus der täglichen Diskussion und tausenden von Berichten, Artikeln und Studien sind sie nicht mehr wegzudenken: Begriffe wie Industrie 4.0, Digitalisierung, Internet der Dinge, Smart Home. Vor allem in Deutschland gelang es der Regierung und Unternehmensverbänden, sie zu prägen und gezielt in jedem Lebensbereich zu platzieren. Hochglanzprospekte vieler Firmen versprechen uns nun die digitale Revolution, mit der sich unser Leben von Grund auf verbessert: Alles ist vernetzt und auf jeden noch so individuellen Kundenwunsch kann angeblich mit der automatisierten Produktion eingegangen werden.

Die Digitalisierung ist also in aller Munde. Aber welche Bedeutung hat sie?

  • Ist massenhafte Arbeitsplatzvernichtung unvermeidbar?
  • Bietet sie dem Kapitalismus eine neue Wachstumsperspektive?
  • Oder legt sie gar die Gründung für eine schrittweise Überwindung des Kapitalismus?
  • Und: wie sollen Gewerkschaften und Linke darauf reagieren?

Das sind unter anderen die Fragestellungen dieser Veranstaltung.