Zurück zur Startseite
13. Juli 2017 Neukölln

Geschichte(n) im Quartier Richardplatz Süd

Ausstellung 
verlängert bis Mitte September 2017


10 Orte im Wandel

 

 

»Geschichte(n) im Quartier« erzählt anhand von zehn ausgewählten historischen Orten die Geschichte und Entwicklung des Quartiers Richardplatz Süd. Mitten im dichten Stadtraum von Neukölln zeigt sich auch heute noch der Richardplatz als Siedlungskern und Kleinod des Bezirks. Die Ausstellung spannt einen Bogen über die Jahrhunderte: Ausgehend von der Siedlungsgeschichte über die rasante Stadtentwicklung um die Jahrhundertwende (19./20. Jh.) bis in die Gegenwart des Quartiers. Auf zehn Ausstellungstafeln werden die Orte und ihre Entwicklung mit dokumentarischem Bildmaterial veranschaulicht und ihre wechselhafte(n) Geschichte(n) erzählt. Die Orte sind jeweils mit persönlich erlebter Geschichte verknüpft. Zu jedem Ort erzählt eine real verbürgte oder fiktiv geschichtsnahe Person aus ihrer Biografie.

Eine Ausstellung des Quartiersmanagement Richardplatz Süd
in der Galerie Olga Benario
Richardstraße 104,
12043 Berlin
während der Öffnungszeiten der „Biografischen Bibliothek“
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
von 15 bis 19 Uhr.

Bitte nebenan im Laden bei Katinka Krause melden, Telefon 030/680 59 387

Weitere Informationen und das vollständige Programm mit weiteren interessanten Veranstaltungen gibt es hier.