Zurück zur Startseite
23. Juni 2017 Neukölln

48 Stunden Neukölln – Thema: Schatten

48 Stunden zeitgenössische Kunst in den Straßen, Galerien, Ateliers, Hinterhöfen, über Dächern, auf einem Schiff, drinnen und draußen, bei Tag und Nacht – kostenfrei in Neukölln. All' das gibt es vom 23. Juni bis 25. Juni 2017 bei der 19. Edition des größten freien Kunstfestivals Berlins.

 

 

 

 

Das diesjährige Thema: SCHATTEN.

In der Einladung zu 48 Stunden Neukölln“ heißt es: „In einer Zeit, die überschattet wird von politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen, von Populismus, reaktionärem Gedankengut, von großen Ängsten und Spannungen, in einer Zeit in welcher die Schattenseiten unseres Systems radikal zutage treten, möchten wir ein sowohl inhaltlich vieldeutiges als auch ästhetisch anregendes Festivalthema zur Diskussion stellen.

Schatten begleiten uns nicht nur real, sondern auch metaphorisch auf Schritt und Tritt: Redewendungen wie „Wo Schatten ist, ist auch Licht“, „über seinen Schatten springen“, „große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus“ oder die „Schattenseite des Lebens“ sind in unserem Sprachgebrauch allgegenwärtig.

Ein Thema, das einerseits zu einer kritischen künstlerischen Auseinandersetzung auffordert: mit dem politischen Klima, dem Zustand unserer Demokratie, den dunklen Seiten unserer Gesellschaft, den Zukunftsdystopien, den Schattenseiten unseres Handelns und des technologischen Fortschritts. Denn neben seinen eher negativen Bedeutungsfeldern, steht Schatten auch für das Andere, das Abseitige, das nicht im Licht des Mainstreams erstrahlt – für das Geheime, das im Schutz der Dunkelheit erschaffen wurde.“

Das Kunstfestival „48 Stunden Neukölln“ drückt eine Stärke Neuköllns aus: „Kultur von unten“. Selbstorganisation, Netzwerke von Künstlerinnen und Künstlern sind aktiv und wirken wie ein Magnet für Kreative. Aber auch im öffentlichen Kulturbereich Neuköllns werden zur Verwirklichung von Kulturangeboten zunehmend Hartz-IV-Betroffene in Ein-Euro-Jobs gedrängt. DIE LINKE Neukölln fordert: Anerkennung und gute Arbeitsbedingungen für Kunst- und Kulturschaffende, beim Kunstfestival und ständig.

Ausführliche Infos zum Programm 48 Stunden Neukölln.