DIE LINKE. Neukölln


31. Oktober 2012 Neukölln

Revolution, Bürgerkrieg, Intervention? Wohin geht Syrien?

Anders als die Revolutionen in Ägypten und Tunesien hat die syrische Bewegung es bisher nicht geschafft, den Diktator Assad zu stürzen. Er hat die Bewegung blutig niederschlagen lassen, die Rebellen haben sich bewaffnet. Der Bürgerkrieg tobt. Jeden Tag hören wir von neuen Opfern und unendlichem Leid in Syrien.

Gleichzeitig versuchen viele Länder die Situation für ihre Interessen auszunutzen. Saudi-Arabien, Katar und die USA bewaffnen anscheinend die Rebellen. Russland unterstützt dagegen Assad militärisch. Der NATO-Staat Türkei droht nun mit einem Angriff auf Syrien.

Wir wollen der Frage nachgehen, wie es um die Revolution in Syrien bestellt ist. Hat sie noch eine Massenbasis in der Bevölkerung oder ist sie nur noch eine Armee, durchsetzt von Al-Kaida und von Saudi-Arabien bezahlt? Warum kann sich Assad so lange halten? Welche Interessen verfolgt die türkische Regierung mit ihrer Kriegsdrohung? Wie kann eine weitere Eskalation bis zum Krieg zwischen der Türkei und Syrien verhindert werden? Was können wir hier tun? Diese und andere Frage wollen wir diskutieren mit:

Wann: Mittwoch, 31. Oktober 2012, 19 Uhr
Wo: Geschäftsstelle der LINKEN Neukölln, Richardplatz 16, 12055 Berlin (nahe U-Bhf Karl-Marx-Straße bzw. S- und U-Bhf. Neukölln)

Ein Einladungsflyer kann hier gelesen werden.

Quelle: http://www.die-linke-neukoelln.de/nc/politik/news/detail/artikel/revolution-buergerkrieg-intervention-wohin-geht-syrien/