DIE LINKE. Neukölln


13. Juli 2015 Neukölln

Geistige Brandstifter in Moabit? Nein Danke!

Im Aufruf der Initiative „NoBärgida“ heißt es:

„Bärgida, der selbsternannte Berliner Ableger der Pegida, zog bereits mehrfach durch Moabit. Gemeinsam stellen wir uns dem entgegen, von Beginn an, denn die Bewegung rekrutiert und zieht Personen aus dem rechtsextremen Spektrum an, darunter die „Identitären“, B.d.H., HoGeSa und auch die NPD, wie ebenfalls die AfD.

Es ist kein Platz da für rassistische und völkischnationalistische Hetze gegen ganze Bevölkerungsgruppen, Migration und Menschen die nicht in ihr krudes, ausgrenzendes Weltbild passen.

Am kommenden Montag, den 13. Juli 2015, werden wir uns an verschiedenen Orten zusammenfinden.

1. Auftakt in Moabit, Stromstraße, Ecke Alt-Moabit um 18.00 Uhr
2. Hauptbahnhof, Washingtonplatz um 18.30 Uhr

Die Demonstrationen werden sich auf dem Washingtonplatz vereinigen und gemeinsam, parallel zu Bärgida, zum Brandenburger Tor laufen.

Bärgida hat unter anderem Michael Stürzenberger als Redner eingeladen und wird dazu das Wahrzeichen unserer Stadt missbrauchen. Dabei handelt es sich um eine Person, die den Islam verunglimpft, sich gegen den Bau von Moscheen einsetzt und vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Beteiligt euch an den Demonstrationen. Seid laut, bunt und kreativ.“

Der Flyer des Bündnisses "NoBärgida" kann hier heruntergeladen werden.

Neuigkeiten unter: nobaergida.blogspot.com

 

 

Quelle: http://www.die-linke-neukoelln.de/nc/politik/news/detail/artikel/geistige-brandstifter-in-moabit-nein-danke/