DIE LINKE. Neukölln


14. März 2016 Neukölln

DIE LINKE. Neukölln wird einen starken Wahlkampf 2016 führen

Ruben Lehnert bei seiner Kandidatenvorstellung auf der LandesvertreterInnenversammlung am 13. März 2016.

Lucia Schnell und Moritz Wittler bei ihrer Stellungnahme zur Ausgrenzung Neuköllner Kandidierender von der Landesliste.

Starker Beifall eines großen Teils der Delegierten nach der Stellungnahme von Lucia Schnell und Moritz Wittler.

DIE LINKE Neukölln wird einen starken Kampf um die Neuköllner Wahlkreise und die Bezirksverordnetenversammlung führen – für die politischen Ziele der Berliner LINKEN, obwohl die in Neukölln Kandidierenden nicht auf der Landesliste vertreten sind.

Das wird ein Wahlkampf mit klarer Kante gegen CDU und SPD sein, auch um den Einfluss der rechtspopulistischen, islamfeindlichen AfD energisch zurückzudrängen, wie er gerade bei den Landtagswahlen in drei Bundesländern sichtbar wurde.

Mit Irmgard Wurdack und Ruben Lehnert hatte der Bezirksverband DIE LINKE Neukölln zwei Vorschläge für die Berliner Landesliste gemacht. Irmgard Wurdack und Ruben Lehnert sind im Bezirk verankert und genießen bei Initiativen, in Gemeinden und demokratischen Bündnissen Vertrauen.

Die LandesvertreterInnenversammlung zur Aufstellung der Landesliste für die Abgeordnetenhauswahl fand am 12. und 13. März 2016 statt.

Leider wurde der mitglieder- und wahlkampfstärkste Bezirksverband der LINKEN im Westen Berlins mit seinen Vorschlägen bereits im Vorfeld der Aufstellung der Landesliste ausgegrenzt, weil er am prononciertesten Kritik am Kurs auf eine mögliche Regierungsbeteiligung ohne deutliche soziale Mindestbedingungen geübt hatte. Es kam deshalb zu konkurrierenden Kandidaturen, bei denen zum Beispiel der vom Landesvorstand unterstützte Kandidat 51 Prozent der Stimmen gegenüber Ruben Lehnert (72:65:3) erhielt.

Die SprecherInnen des Bezirksverbandes Lucia Schnell und Moritz Wittler gaben dazu auf der VertreterInnenversammlung eine Erklärung ab. Danach gab es von einem Teil der Delegierten starken Beifall und vielfältige Solidaritätsbekundungen.

Die Bewerbungsrede von Irmgard Wurdack kann hier gelesen werden.

Die Bewerbungsrede von Ruben Lehnert kann hier gelesen werden.

Quelle: http://www.die-linke-neukoelln.de/nc/politik/news/detail/artikel/die-linke-neukoelln-wird-einen-starken-wahlkampf-2016-fuehren/