DIE LINKE. Neukölln


19. Mai 2012 Neukölln

Protest gegen Bankenmacht und Spardiktat

Das Krisenmanagement der Bundesregierung unter Merkel, mit Unterstützung der SPD und der Grünen, wird für die Bevölkerung immer teurer. Mit dem Fiskalpakt sollen nun in ganz Europa Sozialkürzungen und Privatisierungen öffentlichen Eigentums durchgesetzt werden. Auf eine Garantie für ihre Löhne, Renten und Sozialleistungen hingegen warten die Menschen vergeblich. Während das Geld für Sozialausgaben, Bildung oder Gesundheit fehlt, werden die Banken mit Milliarden unterstützt.

DIE LINKE fordert: Sozialstaat verteidigen. Gesetzlichen Mindestlohn von 10 Euro einführen. Millionäre zur Kasse!

Gemeinsam sind wir stark: DIE LINKE ruft auf zu den europaweiten Aktionstagen vom 16. bis 19. Mai in Frankfurt am Main unter dem Motto BLOCKUPY! Wir werden gemeinsam mit Bündnispartnern demonstrieren und die öffentlichen Plätze im Frankfurter Finanzzentrum okkupieren.

Internationale Demonstration am 19. Mai 2012 in Frankfurt am Main

Von Berlin aus fahren Busse. Wer das ganze Wochenende teilnehmen möchte, startet am Mittwochabend, wer nur zur Demonstration will, fährt am Freitagabend los. Hin- und Rückfahrt kosten 40 Euro. Wer in Frankfurt dabei sein will, melde sich bitte bei Werner Halbauer 

Quelle: http://www.die-linke-neukoelln.de/nc/politik/news/detail/artikel/das-krisenmanagement-der-bundesregierung-unter-merkel-mit-unterstuetzung-der-spd-und-der-gruenen-w/