DIE LINKE. Neukölln


26. Mai 2012 Neukölln

Bäume gegen die Bebauung des Tempelhofer Feldes

Die von der Staatskapelle Berlin gespendeten Obstbäume auf dem Weg nach Neukölln. (Foto: Doris Hammer)

Mit drei Kirschbäumen, zwei Birnbäumen und einem Apfelbaum soll ein Zeichen gegen die drohende Luxusbebauung und die Internationale Gartenbauausstellung auf dem Tempelhofer Feldes gesetzt werden.

Die Bäume sind eine Spende des zweiten Klimakonzertes der Staatskapelle der Staatsoper Berlin. Gepflanzt werden sie von der Fraktion DIE LINKE in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Neukölln am Sonnabend, den 26.Mai 2012 ab 12:00 Uhr auf dem Tempelhofer Feld im Stadtteilgarten des Schillerkiezes (Eingang Oderstraße/Kienitzer Straße).

An der Pflanzung können alle Interessierten gerne teilnehmen.

Quelle: http://www.die-linke-neukoelln.de/nc/politik/news/detail/artikel/baeume-gegen-die-bebauung-des-tempelhofer-feldes/