DIE LINKE. Neukölln


8. Oktober 2011 Neukölln

10 Jahre NATO-Krieg in Afghanistan – „Krachschlagen“ und Protest-Umzingelung des Kanzleramtes

Die Friedensbewegung ruft auf: Am 10. Jahrestag des Beginns des NATO-Krieges in Afghanistan wird am Sonnabend, dem 8. Oktober 2011 das Kanzleramt umzingelt. Die Forderung: Truppen abziehen – sofort und bedingungslos!

Einige organisatorische Hinweise:

Treffpunkt und Auftakt findet auf dem Potsdamer Platz statt (auf der Seite des Sony-Centers). Um 13 Uhr startet der Protestzug im Gänsemarsch. Ordner mit Megaphonen begleiten die Schlange und informieren. Bitte bringt Pappen mit Losungen, Spruchbänder und jede Art von Krach-Instrumenten (Kochtöpfe, Deckel, Eimer, Trillerpfeifen u.ä.) mit. Beim Vorbeigehen an der US-Botschaft kommen sie zum ersten Mal zum Einsatz. Das eigentliche „Krachschlagen“ findet dann am Bundeskanzleramt ab 14 Uhr statt. Wenn der Ring um das Kanzleramt steht, geben die Ordner ein Zeichen zum gemeinsamen „Krachschlagen“, und dann auch wieder zum einheitlichen Aufhören. die Schlange löst sich auf, und es erfolgt gegen 15.30 Uhr die Sammlung zur Abschlusskundgebung.

Damit möglichst viele Menschen von dieser Aktion Kenntniss bekommen und sich beteiligen, bitte ich Euch alle sehr herzlich, Eure Möglichkeiten der Weitergabe dieser Infos zu nutzen!

Flugblätter gibt es noch bei:

Weitere Infos auf der Homepage der Friedenskoordination Berlin www.friko-berlin.de oder zu organisatorischen Fragen bei Klaus-Dieter Heiser oder Uwe Hiksch

Eine pdf-Version des Flyers mit dem Aufruf gibt es hier

 

Quelle: http://www.die-linke-neukoelln.de/nc/politik/news/detail/artikel/10-jahre-nato-krieg-in-afghanistan-krachschlagen-und-protest-umzingelung-des-kanzleramtes/