Zurück zur Startseite
15. September 2015 Neukölln

Bedingungsloses Grundeinkommen – linkes Zukunftsmodell oder Sackgasse?

Diskussion zum Grundeinkommen auf dem Parteitag der LINKEN in Bielefeld. Und nun in Neukölln auf Einladung der BO Rixdorf.

Die Basisorganisation Rixdorf der Neuköllner LINKEN lädt ein zur Diskussionsveranstaltung

am Dienstag, 15. September 2015,
um 19 Uhr
in der Geschäftsstelle DIE LINKE.Neukölln,
Wipperstraße 6, 12055 Berlin

 

 

 

 

Es diskutieren

  • Olaf Michael Ostertag (Landesarbeitsgemeinschaft Bedingungsloses Grundeinkommen DIE LINKE.Berlin) 
  • Werner Halbauer (DIE LINKE.Neukölln)

über das Pro und Kontra eines bedingungslosen Grundeinkommens.

+++++

Das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist ein garantiertes Mindesteinkommen, das bedingungslos jedem Mitglied der Gesellschaft gewährt wird. Der Begriff des Grundeinkommens wird von vielen Organisationen, Institutionen und Vereinigungen mit unterschiedlichen Inhalten verwendet. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Bedingungsloses Grundeinkommen der Partei die Linke definiert ein BGE entsprechend der folgenden vier Kriterien:

Es soll

  • die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilnahme ermöglichen

  • einen individuellen Rechtsanspruch darstellen

  • ohne Bedürftigkeitsprüfung ausgezahlt werden

  • keinen Zwang zur Arbeit oder einer anderen Gegenleistung beinhalten.

Unter einem »linken« Grundeinkommensmodell ist ein Konzept zu verstehen, welches:

  • die Einführung eines BGE nicht gegen den Ausbau und die Demokratisierung
    öffentlicher Infrastrukturen und sozialer Dienstleistungen ausspielt, sondern beides gemeinsam denkt

  • eine Einkommensumverteilung von oben nach unten bewirkt

  • ein BGE nicht als Alternative zu Politiken für eine Geschlechtergerechtigkeit
    identifiziert, sondern als Ergänzung

  • ein BGE in eine ökologisch nachhaltige Gesellschaft einbettet

  • ein BGE perspektivisch als globales soziales Recht verankern möchte

Einführende Texte:

Bundesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen, völlig überarbeitete Auflage mit neuem Konzept

Grundeinkommen für alle? Debattenbeitrag von Werner Halbauer

Der Einladungsflyer kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.