Zurück zur Startseite
26. Januar 2015 Neukölln

Am Montag, 26. Januar 2015: Gedenken heißt Handeln! NoBärgida, No Racism!

Bärgida will ausgerechnet am Vorabend des Holocaust-Gedenktages, des 70. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz, durch Berlins Mitte marschieren. Auch dem stellen wir uns entgegen.

 

Bitte kommt
am Montag, 26. Januar
ab 17 Uhr
vor das Bundeskanzleramt an die Bundestagswiese,
Willy-Brandt-Str. 1, 10557 Berlin.

Bringt Fahnen und Trillerpfeifen mit.

Wie kommt ihr hin? Bus: Washingtonplatz/Hauptbahnhof: M85, TXL; aus Neukölln auch M41 bis Hauptbahnhof. U-Bahn: U55 bis Bundestag.

Der Demonstrationszug des Bündnisses gegen Rassismus, den DIE LINKE unterstützt, ist auch eine Demonstration der Mahnung und des Gedenkens. Er geht von der Bundestagswiese über das "Mahnmal für die ermordeten Sinti und Roma", das "Holocaust-Mahnmal" und das "Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen". Weiter geht es über die Gedenkstele zur Erinnerung an die afrikanischen Opfer von Sklavenhandel, Sklaverei, Kolonialismus und rassistischer Gewalt in der Wilhelmstraße. Dann geht die Route zurück über das Bundeskanzleramt bis zum Hauptbahnhof (die Option zur Fortsetzung der Demonstration zum Alexanderplatz bleibt bestehen, je nachdem, wohin Bärgida geht) Weitere Informationen findet ihr hier.