Zurück zur Startseite
6. November 2014 Neukölln

„Wir mussten fliehen – hier sind wir gelandet.“

Syrische Flüchtlinge aus der Unterkunft in der Haarlemer Straße berichten

am Donnerstag, dem 6. November 2014,
um 19 Uhr
im Musikraum der Fritz-Karsen-Schule
(Onkel-Bräsig-Str. 76-78,
12359 Berlin).

„In den letzten Wochen ist viel über Flüchtlinge in Berlin berichtet worden. Wir selber sind jedoch nur selten zu Wort gekommen“, erklärt der Kurde Miran H. aus Syrien.

Getreu dem Grundsatz „Sprechen Sie weniger über uns, sondern viel mehr mit uns!“ gehen in der Neuköllner Flüchtlingsunterkunft lebende Flüchtlinge aus Syrien auf die Nachbarschaft zu um das Gespräch mit den Anwohnerinnen und Anwohnern zu suchen.

Den Einladungsflyer, der an die Anwohner/-innen verteilt wurde, gibt es hier.

Hinweis der Veranstalter:
Als Veranstalter behalten wir uns vor, von unserem Hausrecht nach § 6 Versammlungsgesetz Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen oder rechtspopulistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, antiziganistische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.