Zurück zur Startseite
30. April 2014 Neukölln

TTIP – Freihandelsabkommen stoppen!

Die Basisorganisation Hermannstraße der Neuköllner LINKEN lädt ein zur Diskussionsveranstaltung mit Steffen Stierle (attac)

Seit Mitte 2013 verhandeln EU und USA offiziell über ein Transatlantisches Freihandels- und Investitionsabkommen, das sogenannte TTIP. Insbesondere durch eine Angleichung von Normen und Standards soll der größte Handelsraum der Welt entstehen.

Auf den Verhandlungstisch kommt alles: Finanzmarktregeln, Arbeitnehmerrechte, Umweltstandards und vieles mehr. Ganz grundsätzlich zielt das Abkommen darauf ab, Konzerne und Kapital gegenüber Bürgerinnen und Bürgern weiter zu bevorteilen.

Die Details des Abkommens bleiben für Umweltverbände, Gewerkschaften und die Öffentlichkeit im Dunkeln, um „den Verhandlungserfolg nicht zu gefährden“. Auf der anderen Seite bekommen über 600 Wirtschaftslobbyisten Zugang zu den TTIP-Dokumenten und formulieren die Texte in einem geschlossenen Verfahren.

Was ist bisher bekannt und welche Gegenstrategien gibt es?

Mittwoch, 30. April 2014, um 19 Uhr
Wipperstraße 6, 12055 Berlin
Anfahrt: U/S-Bhf. Neukölln

Der Einladungsflyer kann hier heruntergeladen werden.

Interessierte sind herzlich willkommen.