Zurück zur Startseite
21. Februar 2013 Neukölln

Energie für Berlin. Information und Diskussion

  • Luft, Wasser, Wohnen und Energie dürfen nicht privaten Profitinteressen unterstellt werden!
  • Daseinsvorsorge gehört in öffentliche Hand
  • Transparenz statt Geheimverträge
  • Energiewende sozial gestalten
  • Ökologische Energie

Der Berliner Energietisch braucht Unterstützung! Nach der erfolgreichen ersten Stufe des Volksbegehrens „Neue Energie für Berlin – demokratisch, ökologisch, sozial“ hat die zweite Phase der Unterschriftensammlung begonnen. Als Bündnis aus über 48 Organisationen will der Berliner Energietisch mit einem berlineigenen Klimaschutzstadtwerk und der Rekommunalisierung der Stromverteilnetze der Energiewende in Berlin zum Durchbruch verhelfen. Bis Juni 2013 müssen dafür ca. 200.000 Unterschriften gesammelt werden.

Die Basisorganisationen Rixdorf und Reuterkiez der Neuköllner LINKEN laden deshalb ein, gemeinsam Informationen zum Thema austauschen und diskutieren.

Eingeladen sind Vertreter der beteiligten Initiativen.
Referent: Michael Efler von ‘Mehr Demokratie’
Donnerstag, 21. Februar 2013, 19 Uhr
Geschäftsstelle der LINKEN Neukölln
12055 Berlin, Wipperstr. 6
Anfahrt U/S-Neukölln (U7,S41,S42)