Zurück zur Startseite
16. August 2013 Neukölln

Neuköllner MieterInnen organisieren sich

Wie kann der Mietenanstieg gestoppt werden? Das bewegt viele MieterInnen.

Marlis Fuhrmann berichtet über die Diskussion in ihrer Arbeitsgruppe.

Blick ins Foyer der Rütlihalle beim MieterInnentreffen im großen Kreis. (Fotos:KDH)

Großer Andrang bei der Auftaktveranstaltung „Bündnis für Bezahlbare Mieten Neukölln“ am 12. August. Zur Auftaktveranstaltung waren etwa 160 BürgerInnen jeden Alters in das Foyer der Quartiershalle an der Rütlistraße gekommen.

Eingeladen hatte der Quartiersrat Reuterplatz. Ziel dieser Veranstaltung war es, die NachbarInnen zusammenzubringen, ihre Probleme mit den steigenden Mieten in Nord-Neukölln öffentlich zu machen und ein Handlungskonzept für bezahlbare Mieten und gegen Verdrängung vom Bezirksamt und der Bezirksverordnetenversammlung zu fordern.

Einen Überblick über den Verlauf der Versammlung gibt die Presseerklärung des „Bündnisses für Bezahlbare Mieten Neukölln“, die hier gelesen werden kann.

Nächstes Treffen: Dienstag 27.8.2013, 19:00 Broschek, Weichselstraße 6, 12043 Berlin