Zurück zur Startseite
31. August 2012 Neukölln

Musikabend bei der Neuköllner LINKEN

Musikabend mit Tom Dürner und Karl-Heinz Konrad am Freitag, 31. August 2012, um 19 Uhr, DIE LINKE Neukölln, Richardplatz 16, 12055 Berlin-Neukölln.

Tom Dürner

„Meine Stimme gehört mir, ich kann ja sonst nicht singen und ich will mit entscheiden bei wichtigen Dingen. Meine Stimme gehört mir, ich kann ja sonst nicht reden und das, was ich für wichtig halte, selbst bewusst vertreten.“ Mit diesen Worten kommentiert der Musiker, Poet und Sänger Tom Dürner unser politisches System, bei dem die Bürger nach Stimmabgabe wieder Demokratie-Pause haben.

Als Waffendienst-Verweigerer waren ihm in der DDR staatliche Hochschulen versperrt. So studiert er an kirchlichen Hochschulen Theologie, arbeitet später nachts als Gebäudereiniger, um sich am Tage an der Spezialmusikschule Berlin-Friedrichshain im Hauptfach Gitarre zum Berufsmusiker auszubilden. Später beginnt er, seine eigenen Lieder selbst zu singen. Politisch engagiert ist er immer noch: für die Grundversorgungsbetriebe in BürgerInnenhand, für ein bedingungsloses Grundeinkommen, für mehr Demokratie und die Gemeinwohl-Ökonomie.

Karl-Heinz Konrad

Er gehört dem Berliner Hans-Beimler-Chor seit vielen Jahren an. Dieser Chor, benannt nach einem bekannten Mitglied der Internationalen Brigaden, gefallen 1936 bei der Verteidigung der Spanischen Republik gegen die Franco-Faschisten, ist 1972 aus dem Kulturensemble der damaligen Freien Deutschen Jugend Westberlins hervorgegangen und hat sich mit vielfältigem politischem Liedgut bis in die heutige Zeit behaupten können. Weitere Informationen über den Chor hier

Als Vorsänger wird Karl-Heinz Konrad eine Auswahl von auch zum Mitsingen geeigneten Stücken aus der Tradition der Arbeiterbewegung sowie aus der revolutionär-demokratischen Bewegung und Lieder aus dem antifaschistischen Widerstand und der Friedens- und gewerkschaftlichen Solidaritätsbewegung anbieten.

Tom Dürner wird ihn auf der Gitarre begleiten, sowie eigene Titel vorstellen.

Eintritt frei.