Zurück zur Startseite
17. November 2011 Neukölln

Menschen vor Profite! Linke Auswege aus der Euro-Krise

Die Finanzkrise nimmt immer dramatischere Züge an. EU-Kommission, Regierungen und Wirtschaftsbosse nehmen Staatsschulden zum Anlass, um über "Rettungspakete" und Sparprogramme den unteren Bevölkerungsschichten noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen und die Parlamente zu entmachten. Merkels Euro-Rettungsschirm (EFSF) rettet weder den Euro noch die EU, sondern sichert Bankenprofite und Spekulationsgewinne. Es müssen endlich die Profiteure der Krise durch eine europaweite Vermögensabgabe zur Kasse gebeten, die Finanzmärkte reguliert und ein europäisches Aufbauprogramm auf den Weg gebracht werden.

Diskussionsveranstaltung mit dem Wirtschaftswissenschaftler Dr. Thomas Weiss Donnerstag, den 17.11., 19 Uhr in der Geschäftsstelle der LINKEN Neukölln, Richardplatz 16, 120055 Berlin

Nähe U/S-Bahn-Station Neukölln oder U-Karl-Marx-Str.

Eine Veranstaltung der Basisorganisation Rixdorf

Einen Mini-Flyer (4 Exemplare auf A4) gibt es hier