Zurück zur Startseite
9. November 2011 Neukölln

Menschen vor Profite! Linke Auswege aus der Euro-Krise

Die Finanzkrise nimmt immer dramatischere Züge an. EU-Kommission, Regierungen und Wirtschaftsbosse nehmen Staatsschulden zum Anlass, um über „Rettungspakete“ und Sparprogramme den unteren Bevölkerungsschichten noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen und die Parlamente zu entmachten. Merkels Euro-Rettungsschirm (EFSF) rettet weder den Euro noch die EU, sondern sichert Bankenprofite und Spekulationsgewinne. Es müssen endlich die Profiteure der Krise durch eine europaweite Vermögensabgabe zur Kasse gebeten, die Finanzmärkte reguliert und ein europäisches Aufbauprogramm auf den Weg gebracht werden.

Diskussionsveranstaltung mit Björn Aust (Europapolitischer Referent der Linksfraktion im Bundestag)

Wann: Mittwoch, 9. November 2011, 19 Uhr

Wo: Salvador-Allende-Zentrum, Jonasstr. 29, Berlin-Neukölln, U8 Leinestraße

Eine Veranstaltung der Basisorganisation Hermannstraße, DIE LINKE.Neukölln