Zurück zur Startseite
16. Mai 2011 Neukölln

Atomlobby sucht nach Strategien – Wir sagen: Abschalten!

In der heißen Phase, in der über die Zukunft in der Energiefrage entschieden wird, findet vom 17. bis zum 19. Mai 2011 die Jahrestagung des Deutschen Atomforums in Berlin statt, in der Vertretungen aus Politik und Atomwirtschaft zusammentreffen. Hier sucht die Atomlobby nach Strategien, wie sie trotz der nuklearen Katastrophe in Fukushima ihre Milliardengewinne durch Weiterbetrieb der Atomkraftwerke gegen den Willen der Bevölkerung sichern kann.

DIE LINKE ruft zu den Protesten rund um das Treffen des Deutschen Atomforums auf und unterstützt den Aufruf „Atomlobby abschalten“.

Das Konzept "Sieben Schritte zumunverzüglichen & unumkehrbaren Atomausstieg" kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

DIE LINKE.Neukölln lädt ein, an der Demonstration im Rahmen der Proteste teilzunehmen und für einen unverzüglichen und unumkehrbaren Atomausstieg einzutreten. Die Demonstration beginnt am Montag, dem 16. Mai, um 17 Uhr am Schlesischen Tor in Berlin-Kreuzberg (U1 Schlesisches Tor). Der Treffpunkt unserer Partei ist an der Ecke zur Köpenicker Straße. Bringt Transparent und Fahnen mit!

Bereits um 14 Uhr treffen wir uns in der Geschäftsstelle am Richardplatz 16 in 12055 Berlin (U7 Karl-Marx-Straße), um eigenhändig einige Plakate zu malen und anschließend gemeinsam nach Kreuzberg zu fahren.

Am darauffolgenden Dienstag, 17. Mai, beginnt um 11.30 Uhr die Tagung des Deutschen Atomforums im Kongresszentrum am Alexanderplatz. Hierzu wird es von einigen Gruppen verschiedene öffentlichkeitswirksame Aktionen geben. Auch an diesem Tag zeigt DIE LINKE Präsenz, um Alternativen in der Energiepolitik sichtbar zu machen: mit einem Info-Stand auf dem Alexanderplatz von 10 bis 15 Uhr. Macht mit!