Zurück zur Startseite
9. Januar 2011 Neukölln

... zu Rosa und Karl

Luxemburg-Liebknecht-Ehrung 2011

Der Parteivorstand ruft die Mitglieder, Sympathisantinnen und Sympathisanten der Partei DIE LINKE auf, an der Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht anlässlich des 92. Jahrestages ihrer Ermordung teilzunehmen. Link zum Aufruf des Parteivorstandes hier

Stilles Gedenken am Sonntag, dem 9. Januar, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde.

Demonstration vom Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde. Start wird pünktlich um 10.00 Uhr sein. Treffpunkt des Bezirksvorstands DIE LINKE.Neukölln ist um 9.30 Uhr am Frankfurter Tor vor dem Kaufhaus Humana (U-Bahnhof Linie 5). Der Bezirksvorstand ruft Mitglieder und Sympathisanten auf, direkt zum Treffpunkt zu kommen.
Aus dem Aufruf zur Demonstration hier


Rosa-Luxemburg-Konferenz

Bereits am Sonnabend, dem 8. Januar findet die 16. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz im Urania-Haus, An der Urania 17 (nahe U-Bahnhof Wittenbergplatz) statt. Sie wird veranstaltet von der Tageszeitung „junge Welt“.

Von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr stehen Referate und Diskussionen unter dem Motto: „Imperialismus im 21. Jahrhundert: Lernen, wie wir kämpfen müssen“. In einem Parallelprogramm wird ab 13.00 Uhr diskutiert: „Bildung und Ausbildung im Abschwung?“

Um 18.00 Uhr beginnt die Podiumsdiskussion mit der LINKE-Vorsitzenden Gesine Lötzsch, die bereits um Vorfeld eine heftige Mediendebatte ausgelöst hat. Thema: „Wo bitte geht’s zum Kommunismus? Linker Reformismus oder revolutionäre Strategie – Wege aus dem Kapitalismus“. Neben Gesine Lötzsch nehmen an der Podiumsdiskussion teil: Katrin Dornheim (transnet/Betriebsratsvorsitzende bei der DB), Inge Viett (Radikale Linke), Bettina Jürgensen (DKP) und Claudia Spatz (Antifa Berlin). Weitere Informationen hier

Gesamtkarten für Vorträge, Podium und Fete kosten 16 Euro/ermäßigt 12 Euro, die Podiumsdiskussionskarte kostet 5 Euro/ermäßigt 4 Euro.