Zurück zur Startseite
20. Februar 2011 Neukölln

Nazis in Dresden gestoppt

Foto: Jakob Huber

Mehr als 20.000 Demonstrantinnen und Demonstranten haben am vergangenen Samstag, 19. Februar 2011, einen Aufmarsch von insgesamt etwa 2.000 Neonazis in Dresden verhindert. Neben Künstlern wie Konstantin Wecker nahmen zahlreiche Bundes- und Landtagsabgeordnete von DIE LINKE, SPD, Grünen an den Protesten teil. Zahlreiche Mitglieder unserer Partei, darunter viele Genossinnen und Genossen aus Neukölln, haben die Proteste mit organisiert und waren vor Ort präsenent. Trotz eisiger Temperaturen haben wir mit stundenlangen Sitzblockaden die Neonazis daran gehindert, durch die Elbstadt zu marschieren.

Zu den Protesten aufgerufen hatte das Bündnis „Dresden stellt sich quer!“, das bereits die erfolgreichen Aktionen im vergangenen Jahr organisiert hatte: "Wir haben Europas größten Naziaufmarsch in Dresden zum zweiten Mal verhindert", bilanziert das Bündnis die Anti-Nazi-Proteste.

Mehr Infos unter: www.dresden-nazifrei.com/.

Fotos von diesem Aktionstag findet Ihr hier

Mehr Informationen zur skandalösen Stürmung des Büros der LINKEN Bundestagsabgeordneten Katja Kipping durch Sondereinsatztruppen des Landeskriminalamts gibt es hier und hier