Zurück zur Startseite
1. September 2010 Neukölln

Tatort Kurdistan

Unter dem Motto "Tatort Kurdistan Jam" findet am Mittwoch, dem 1.September, um 16 Uhr auf dem Heinrichplatz in Kreuzberg eine Protest-Veranstaltung gegen Rüstungsexporte in die Türkei und für eine politische Lösung der "kurdischen Frage", gegen staatliche Repression und Abschiebung kurdischer AktivistInnen.



Es spielen:
Ganjaman (reggea/berlin)
Yok (pocketpunk/berlin)
Song x (onemankleinkunstcrossover)
Muharrem (kurdischer Rap)
Ozan Hikmet (kurdischer Folklore)
Jenz Steiner (der king vom prenzlauer Berg/Rap)
Grup Koma Azadi (kurdische Folklore)
Detlev K. (Rebel-Songs)
Halepce Theatergruppe

RednerIinnen:
Ulla Jelpke (MdB/Linkspartei - angefragt)
Dr. Nick Brauns (Kurdistan Solidaritätskomitee Berlin)
Jonas Schiesser (Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin)
und VertreterInnen von:
YEK - KOM (FÖDERATION KURDISCHER VEREINE IN DEUTSCHLAND)
BaaM! - Deutsche Friedensgesellschaft Berlin - Brandenburg (DFG - VK)
Berliner Bündnis "Free Mumia Abu-Jamal"
Initiative "Rettet Hasankeyf"
Kampagne Tatort Kurdistan

Moderation: Dr.Seltsam

Infostände / Graffiti / Filme

Weitere Informationen zur Kampagne Tatort Kurdistan hier

Interessante Informationen zu Kurdistan von U. Jelpke hier

Redebeitrag der Neuköllner LINKEN auf der Kundgebung am 01.09.2010 hier