Zurück zur Startseite
8. Mai 2009

Tag der Befreiung vom Faschismus

Der 8. Mai 2009 ist der Tag der Befreiung vom Faschismus. An diesem Tag zwangen insbesondere die sowjetische und die US-amerikanische Armee Nazi-Deutschland zur bedingungslosen Kapitulation. Der Tag markiert mithin auch das Ende des Zweiten Weltkrieges, für den Deutschland verantwortlich ist. In seinem Verlauf starben rund 39 Millionen Menschen alleine in Europa, darunter mehr als sieben Millionen Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle, Kommunistinnen, Sozialdemokraten und Geistlichen, die in deutschen Konzentrationslagern ermordet wurden. Für DIE LINKE steht fest: Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen - Nie wieder Auschwitz, nie wieder Krieg!

Lesen gegen das Vergessen am 8. Mai zwischen 11 und 13 Uhr auf dem Bebelplatz