Zurück zur Startseite
22. August 2009 Neukölln

Fit in den Wahlkampf dank Workshop für Aktivistinnen und Aktivisten

Für DIE LINKE in Neukölln ist der Wahlkampf bereits mit Volldampf angelaufen. Am Samstag, 22. August 2009, haben wir uns bei einem Workshop mit dem Wahlprogramm DER LINKEN beschäftigt.

Nach einem gemeinsamen Frühstück widmeten wir uns sechs Stunden lang den zentralen Forderungen der Partei DIE LINKE zur Bundestagswahl. Zunächst einmal mussten wir aber Möbel rücken. Der Workshop war so gut besucht, dass wir Tische und Stühle auf dem Bürgersteig am Richardplatz vor die Geschäftsstelle aufstellten, da nicht alle Teilnehmenden in den Räumen Platz fanden. Zum Glück spielte das Wetter mit.

Wir wollen im Wahlkampf das Gespräch mit möglichst vielen Menschen auf der Straße suchen und mit ihnen über unsere Forderungen sprechen. Es ist wichtig, dass wir kompetent und gut verständlich zu diesen Themen argumentieren können. Deshalb setzten wir uns im ersten Teil des Workshops mit konkreten Punkten im Wahlprogramm auseinander. In kleinen Gruppen lasen wir das Wahlprogramm und besprachen die Kernforderungen zu Themen wie Hartz IV, Steuerpolitik oder Rente. Im Anschluss übten wir, die wichtigsten Punkte zu diesen Themen zu erläutern und uns kritischen Fragen zu stellen.

Spontan wurde dann auch das Mittagessen – eine Jumbopizza, von der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer satt wurden – nach draußen verlegt. Nach dieser Stärkung beschäftigten wir uns mit Vorurteilen gegen DIE LINKE, denen wir häufig auf der Straße begegnen. Wir arbeiteten wieder in kleinen Gruppen und sammelten schlagkräftige Argumente gegen diese Vorurteile. Danach sammelten wir Ideen zu kreativen Wahlkampfaktionen und beendeten den Workshop mit Tipps für die Durchführung von Infoständen.

Fazit zum Workshop: Neukölln ist fit für den Wahlkampf!

Stephanie Hanisch